SCHRITT FÜR SCHRITT ZUR WÜRDEVOLLEN BESTATTUNG

Angehörige bzw. die Pflege- oder Krankenanstalt melden beim zuständigen Standesamt den eingetretenen Todesfall. Das Standesamt stellt eine Sterbeurkunde aus und übermittelt diese auch an das Bezirksgericht des letzten Hauptwohnsitzes.

Die Hinterbliebenen wählen ein Bestattungsunternehmen, das die Trauerfeier, die Trauermesse und die Einäscherung – gerne gemeinsam mit uns – organisiert.

Hat sich die oder der Verstorbene schon einen Ruheplatz im Ruhewald Luftenberg ausgesucht, informieren Sie bitte uns und auch den Bestatter. Dieser kann sich dann  mit uns in Verbindung setzen. Wurde noch kein Ruheplatz ausgewählt, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, im Ruhewald Luftenberg einen Platz auszusuchen. Wir beraten Sie dabei gerne. Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin.

Für die Einäscherung wählen Sie bitte eine biologisch abbaubare Urne aus unserem oder dem Angebot des Bestatters. Bitte beachten Sie, dass die Urne nicht mehr als 22 cm im Durchmesser misst.

Informieren Sie uns über Ihren Wunschtermin für die Bestattung der Urne im Ruhewald. Die Übernahme der Asche vom Krematorium, die Verabschiedungsfeier und die Erdbestattung der Urne im Ruhewald organisieren wir oder Ihr Bestatter in Abstimmung mit uns.

Bitte denken Sie daran, dass im Ruhewald keine Kränze oder Erinnerungsgegenstände niedergelegt werden können. Bringen Sie jedoch gerne lose Blumen zur Bestattung mit.

Schreibe einen Kommentar